Unsere Dienstleistungen für Sie

  • Begutachtung und Prüfung der Leistungsparameter raumlufttechnischer (RLT) Anlagen
  • Luftmengenmessungen inkl. Luftführung mittels Rauchprobe
  • Kontinuierliche Aufzeichnung von Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftgeschwindigkeit, mittlerer Strahlungstemperatur, CO2
  • Ermittlung lokaler Unbehaglichkeiten: Zugluft, Temperaturdifferenzen, Strahlungswärme
  • Berechnung von Klima-Index und anderer Parameter (z.B. Zugluftrate)
  • Ermittlung der Raumklima-Gebäudekategorie (A/B/C), differenziert über den Messzeitraum
  • Mitarbeiter-Befragungen nach ISO 15265 „Ergonomics of the thermal environment“

 

Ihre Vorteile

  • Optimierung der RLT-Anlagen zur Verbesserung des Raumklimas und gleichzeitiger Reduzierung der Energiekosten
  • Zufriedene Mitarbeiter und gesteigerte Produktivität
  • Interessenausgleich zwischen Vermieter und Mieter
     

Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder Fragen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind gerne für Sie da.

Rufen Sie uns an

069 7916-306

E-Mail

Kontakt

Gutes Raumklima motiviert 

Bei einer Raumtemperatur von 23 Grad Celsius erreichen Büroangestellte die höchste Produktivität; sechs Grad Celsius mehr können zu einer Leistungsminderung von bis zu 30 % führen. Zugluft oder Kälteempfinden können ebenfalls zu Beschwerden führen.

Um Produktivität und Motivation der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern, ist es wichtig, das Gebäudeklima so zu gestalten, dass sich möglichst viele Nutzer dauerhaft wohl fühlen.

 

Beurteilung der thermischen Behaglichkeit

Ein als angenehm empfundenes Klima wird von vielen Faktoren bestimmt. Neben Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftgeschwindigkeit spielen auch Bekleidung und Arbeitsaktivität eine Rolle.

Mit der Berechnung eines Klima-Index (PMV-Index) gemäß DIN EN (ISO) 13779, 15251 und 7730 können alle relevanten Faktoren berücksichtigt werden. Dadurch wird das Innenraumklima objektiv bewertet und bietet eine fundierte Entscheidungsbasis.