Unternehmer sind gemäß ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ dazu verpflichtet, ausreichend Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer in ihrem Unternehmen zu benennen, die im Brandfall bei der Räumung des Gebäudes unterstützen sowie Entstehungsbrände bekämpfen können. Je nach Brandgefährdung müssen sich mindestens fünf bis zehn Prozent der Beschäftigten zum Brandschutzhelfer ausbilden lassen, Urlaub, Krankheit und Schichtarbeit der Mitarbeiter sind hierbei zu beachten.

Während unserer ca. 4-stündigen Schulung vermitteln die Experten von TÜV Hessen alle relevanten Kenntnisse zum vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutz – inklusive praktischem Löschtraining – sowie zur professionellen Evakuierung von Personen im Gefahrenfall.

Termine

Die Termine unserer nächsten Schulungen zum Brandschutz- und Räumungshelfer sind am 12.08., 10.09., 8.10., 18.11.2021, jeweils von 9:00 bis ca. 12:30 Uhr (Dauer ca. 3,5 Stunden) in Frankfurt am Main, Am Römerhof 15. Weitere Termine auf Anfrage.

>> Zur Terminreservierung klicken Sie hier <<

Kosten pro Teilnehmer: 250 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Tagungsgetränke und Seminarunterlagen)

Jeder Teilnehmer erhälten eine Teilnehmerbescheinigung.  

Die Ausbildung wird gemäß DGUV I 205-023 „Brandschutzhelfer – Ausbildung und Befähigung“ durchgeführt.

 

Schulungsinhalte:

  • Rechtsgrundlagen: ArbSchG, ArbStättV, ASR A2.2, BGV A1, DGUV-I 205-023
  • Organisation des betrieblichen Brandschutzes im Unternehmen: Brandschutzordnung, Vorstellung von Räumungskonzepten, Bestimmung der Anzahl von Brandschutzhelfern bzw.  Evakuierungshelfer
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers und Evakuierungshelfers: Verhalten im Brandfall, Evakuierung von Gebäuden, Ausstattung der Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  • Brennen und Löschen in Theorie und Praxis: Verbrennungsvorgang, Gefahren durch Brände, Brandklassen, Löschmittel und ihre Wirkung
  • Brandbekämpfungseinrichtungen: Brandbekämpfungseinrichtungen, Handhabung, Wirkungsweise und Einsatzgebiete von Feuerlöscheinrichtungen, Einsatztaktikunter Berücksichtigung betriebsspezifischer Besonderheiten 
  • Grenzen der Brandbekämpfung

Alle für den Praxisteil notwendigen Materialien werden von unseren Experten mitgebracht.

 

Bei ausreichender Teilnehmeranzahl kommen die Brandschutz-Experten von TÜV Hessen auch für eine Inhouse-Schulung in Ihr Unternehmen. Außerdem frischen wir gerne die Kenntnisse der bereits ausgebildeten Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer auf. Diese Wiederholung muss alle drei bis fünf Jahre oder bei wesentlichen betrieblichen Änderungen erfolgen.

Sie haben Fragen zur Schulung? Oder Sie möchten einen Inhouse-Termin vereinbaren?

Dann kontaktieren Sie uns. Wir antworten Ihnen gerne.

Brandschutz mit TÜV Hessen - Film