Unsere Mitarbeiter sind für die Arbeit von TÜV Hessen wesentlich. Ihre Motivation, ihr Wissen und  ihre Fähigkeiten sind die Grundlage für unseren Erfolg. Aus diesem Grund liegt uns viel an der Meinung, der Gesundheit und dem Wissen. Als familienfreundlicher Arbeitgeber haben wir auch Möglichkeiten geschaffen um Familie und Beruf leichter zu vereinbaren. Denn wir möchten unsere Mitarbeiter und damit auch ihre Fachkompetenz lange bei uns halten.

Bei TÜV Hessen arbeiteten 2019 1.297 Mitarbeiter, 901 Männer und 396 Frauen. 83 % der Mitarbeiter sind fest angestellt, die Zahl der fest angestellten Männer liegt mit 85% etwas über der der Frauen (79%).

Diversität

So vielfältig unsere Angebotspalette ist, so divers sind auch unsere Mitarbeiter. Menschen aus 15 verschiedenen Nationen arbeiten bei TÜV Hessen. 30% unserer Mitarbeiter sind Frauen. Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass alle Mitarbeiter ihre engagierte Arbeit mit ihren privaten Bedürfnissen in Einklang bringen können. Aus diesem Grund bieten wir verschiedene Arbeitszeitmodelle an, von denen rege Gebrauch gemacht wird. In Vollzeit arbeiten 72% der Mitarbeiter. Hier geht die Schere zwischen Männern und Frauen deutlich auseinander: Während 83% der Männer ganztags ihrer Tätigkeit nachgehen, sind es nur 47% der Frauen.

Arbeitssicherheit

Das Wohl unserer Mitarbeiter liegt uns besonders am Herzen. Dazu gehört auch der Arbeitsschutz, dem TÜV Hessen auch wegen seines eigenen gesellschaftlichen Auftrags besondere Bedeutung beimisst. Bestandteile des Arbeitsschutzes sind Prävention und Aufklärung, damit Unfälle bereits im Vorfeld vermieden werden können.

Erfreulicherweise hatten wir im Berichtszeitraum 2018/2019 keine größeren Arbeitsunfälle zu beklagen. Dennoch kam es in den Berichtsjahren zu 23 bzw. 22 Unfällen. Erfreulicherweise konnte dennoch die Unfallquote pro 1.000 Mitarbeiter kontinuierlich auf 1,7% gesenkt werden.

Compliance

Wir überprüfen als Sachverständigenorganisation die Einhaltung von Normen und Gesetzen bei unserem Kunden. Genauso selbstverständlich halten wir uns selbst daran. Aus diesem Grund ist Compliance für TÜV Hessen besonders wichtig. Das Vertrauen, das unsere Partner in uns setzen, basiert auf dem Wissen, dass unsere Sachverständigen lieber zweimal hinschauen und Abweichungen nicht tolerieren. Sicherheit ist das oberste Gebot.

Deswegen schulen wir unsere Mitarbeiter regelmäßig nicht nur in ihren Fachgebieten sondern auch beim Thema Compliance. Zentral über die Geschäftsführung und dezentral über unsere einzelnen Fachbereiche. Leztzere informieren die Kollegen regelmäßig und zuverlässig über Änderungen beispielsweise in Gesetzen oder in fachlichen Regelungen.

Bereits bei ihrer Einstellung unterzeichnen unsere Mitarbeiter unsere Datenschutzrichtlinien und werden mit dem Code of Ethics unseres Unternehmens vertraut gemacht. Sie verpflichten sich zu seiner Einhaltung. Zum besseren Verständnis absolvieren sie eine entsprechende Online-Compliance-Schulung, die von unserem Mehrheitsgesellschafter TÜV SÜD zur Verfügung gestellt wird. Diese Schulung wird in unregelmäßigen Abständen wiederaufgefrischt.

Code of Ethics

  • Wir verhalten uns rechtmäßig.
  • Wir vermeiden Interessenkonflikte.
  • Wir tolerieren keine Korruption.
  • Wir agieren fair.
  • Wir gehen sorgsam mit Informationen um.
  • Wir befolgen Export- und Zollgesetze.
  • Wir beachten die Standards zur Arbeitssicherheit.
  • Wir gehen sorgfältig mit Vermögen um.
  • Wir unterstützen keine Geldwäsche.
  • Wir tolerieren keine Diskriminierung.

Für das Thema Compliance ist unser Compliance Officer zuständig. Er kontrolliert die Einhaltung der bestehenden Reglungen und geht Korruptionsverdachtsfällen nach. Mitarbeiter können sich an ihn oder aber die Compliance Helpline wenden, wenn sie anonym Misstände melden wollen. Zu diesen gehören unter anderem Korruption, Menschenrechtsverletzungen, Datenmissbrauch und allgemeine Gefahren. Auch die Einrichtungen von TÜV SÜD stehen unseren Mitarbeitern offen um Verdachtsfälle zu melden.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Unser betriebliches Gesundheitsmanagement ist seit 2013 ein fester Bestandteil in unserem Angebot an unsere Mitarbeiter. 2018 und 2019 lief die Kampagne "Zeit für Gesundheit. Hör auf Dein Herz" zusammen mit unserem Mutterkonzern TÜV SÜD. Im Konzern nahmen an den insgesamt 8 verschiedenen Veranstaltungen 899 Mitarbeiter teil.

Für unsere Mitarbeiter haben wir in den beiden Jahren verschiedene Präventionskurse an unterschiedlichen Standorten angeboten: Tanzen, Yoga, Kochen und Nordic Walking standen auf dem Programm. Auch eine Diabetes-Präventionsaktion einschließlich der Möglichkeit zu Tests fand statt. An den Veranstaltungen nahmen in beiden Jahren 138 Kollegen teil. Die Rückmeldungen fielen sehr positiv aus.

Gut genutzt wurden auch die Vorsorge-Untersuchungen. Zur Grippeschutzimpfung kamen 2018 insgesamt 61 Mitarbeiter, ein Jahr später 69 Kollegen. Die Darmkrebs-Vorsorge nutzen 180 bzw. 212 unserer Angestellten.

Arbeitspsychologische Sprechstunde

Mit der arbeitspsychologische Sprechstunde für Mitarbeiter bietet TÜV Hessen frühzeitig professionelle Hilfe bei Stress und Überlastung, Mobbing, Burnout oder Depressionen. Anonym, vertraulich, kostenlos und schnell. So können unsere Mitarbeiter frühzeitig unbürokratische Beratung oder sogar Hilfe in Anspruch nehmen, bevor es zu Fehlzeiten oder schwerwiegenderen Konsequenzen kommt. Neben Einzelgesprächen fanden auch Gespräche mit mehreren Beteiligten statt.

Familie und Beruf

Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren ist nicht immer leicht. Wir von TÜV Hessen wollen als familienfreundlicher Arbeitgeber jungen Mitarbeitern mit Familie helfen, beides miteinander zu verbinden. Dafür haben wir 2008 das Programm "Familie und Beruf" aufgesetzt, dass im berichtszeitraum sein 10-jähriges Jubiläum feiern konnte.
Von der ursprünglichen Idee, den frischgebackenen Eltern einen Lieferwagen voll Windeln vor die Tür zu stellen, sind wir jedoch noch vor Start des Programms rasch wieder abgekommen. Stattdessen erhalten sie ein "Windelgeld" in Höhe von 1.000 Euro. Dies soll helfen die Zusatzausgaben, die mit einem neuen Erdenbürger anfallen, zumindest teilweise zu senken. 2018 konnten wir 42 und im Folgejahr 38 neue TÜV-Babys begrüßen.

Uns ist es ebenso wichtig, dass beide Elternteile die Gelegenheit haben, sich um den Nachwuchs zu kümmern. Deshalb bezuschussen wir die beiden Partnermonate mit einem Betrag von 500 Euro. Dieses "Elterngeld" nutzen in den vergangenen beiden Jahren 15 (2018) beziehungsweise 24 (2019) unserer TÜV Mitarbeiter.

Bis in den Kindergarten begleiten wir die Eltern. Die Kosten für die Einrichtungen sind von Stadt zu Stadt, ja teilweise schon innerorts unterschiedlich, je nachdem wer der Träger ist. Damit nicht nur die Kosten bei der Wahl des Betreuungsplatzes eine Rolle spielt, unterstützt TÜV Hessen die Familie. Egal ob Krippe oder Kindergarten - mit 50 Euro pro Monat subventioniert TÜV Hessen den anfallenden Betrag. Im Jahr 2018 besuchten 105 Kinder Betreuungseinrichtungen, ein Jahr später waren es 112.

Vorsorgen

Alters-, Witwen-  und Waisenvorsorge

Die von TÜV Hessen ins Leben gerufene Stiftung kann kurzfristig auf Antrag in Not geratene Mitarbeiter, ehemalige Mitarbeiter oder deren Hinterbliebene unterstützen.

Betriebliche Altersvorsorge

Für seine Mitarbeiter sorgt TÜV Hessen auch im Alter vor. Ab einer Betriebszugehörigkeit von 5 Jahren steht den Mitarbeitern eine zusätzliche finanzielle Absicherung zu. Diese betriebliche Altersvorsorge können Mitarbeiter mit verschiedenen Optionen zur arbeitnehmerfinanzierten Vorsorge ergänzen.