Zentrale mit Zukunft: TÜV Hessen zieht in neues Gebäude

Modern, innovativ und nachhaltig: TÜV Hessen hat seine neue Zentrale in Darmstadt bezogen.

Darmstadt. TÜV Hessen hat nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit seine neue Unternehmenszentrale in der Robert-Bosch-Straße 16 in Darmstadt bezogen. Auf rund 6.360 Quadratmeter Bürofläche ist ein modernes und innovatives Arbeitsumfeld für 220 Mitarbeiter entstanden. Beim Bau setzte TÜV Hessen auf Nachhaltigkeit. Das energieeffiziente Gebäude erfüllt den Goldstandard der LEED (Leadership in Energy and Environmental Design), einem weltweit anerkannten System zur Bewertung umweltfreundlicher Gebäude. Mit der neuen Zentrale bekennt sich TÜV Hessen zum Standort Darmstadt als lebendiger Digitalstadt, die im November 2017 zum dritten Mal in Folge als Zukunftsstadt Nummer eins der Zeitschrift Wirtschaftswoche ausgezeichnet wurde.

TÜV Hessen ist innerhalb Darmstadts umgezogen. Die neue Zentrale ist gleichzeitig ein Bekenntnis zum traditionsreichen Standort und ein Aufbruch in die Zukunft. „Als digitale Stadt passt Darmstadt ideal zu TÜV Hessen, denn wir setzen bei unseren Angeboten und Dienstleistungen auf moderne und innovative Technologien“, sagt Henning Stricker, Sprecher der Geschäftsführung. „In diesem inspirierenden Umfeld werden wir vielversprechende Geschäftsfelder zur digitalen Informationssicherheit, zu Industrie 4.0 und zum autonomen Fahren weiterentwickeln. Dafür haben wir im Hello Compertum einen idealen Standort.“

Der Grundstein für das neue Gebäude wurde am 2. September 2016 gelegt, im März 2017 folgte das Richtfest. Bereits seit November 2017 arbeiten 220 Mitarbeiter im neuen Gebäude in der Robert-Bosch-Straße 16 in Darmstadt. Etwa 2.400 Quadratmeter Bürofläche sind derzeit noch in der Vermarktung. Neben TÜV Hessen sind bereits die LSE Space GmbH und die SAC GmbH in das Gebäude eingezogen.

Beim Bau der neuen Unternehmenszentrale standen Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit im Fokus. Das Ergebnis überzeugt bereits jetzt. Das ressourcenschonende Hello Compertum erfüllt die Kriterien des Goldstandards der LEED. Ein hocheffizientes System mit Gas-Wärmetauscher und Betonkernaktivierung steuert das Heizen und Kühlen des Gebäudes. Dabei wird die Fähigkeit von Decken und Wänden genutzt, Energie zu speichern. Auf dem Dach erzeugt eine Photovoltaik-Anlage jährlich etwa 20.000 Kilowattstunden Strom. Neben der Sonnenschutzverglasung gibt es einen außenliegenden elektrischen Sonnenschutz, der nach Wetterlage gesteuert wird. In den Räumen selbst ist die LED-Beleuchtung automatisiert – und höhenverstellbare Schreibtische sorgen für ergonomisches Arbeiten im Stehen. Die schallabsorbierenden Deckensegel sind ein weiteres Highlight. Sie fangen den Direktschall der Arbeitsplätze auf und beruhigen den Raum damit akustisch.

Ein weiterer Vorteil der neuen Zentrale ist Lage in der Nähe des Autobahnkreuz Darmstadt und des Hauptbahnhofs. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist nicht nur für TÜV Hessen-Mitarbeiter ideal, auch Besucher profitieren von der guten Verkehrsanbindung. Für Autofahrer gibt es in der Tiefgarage des Gebäudes ausreichend Parkplätze, inklusive Ladestationen für Elektroautos. Ebenerdig kommt eine großzügige Parkfläche für Gäste hinzu. Neben modernen Büroräumen bietet die Cafeteria „Helloteria“ zusätzlich Raum zur Entspannung und Verpflegung für Personal, Kunden und Besucher.

Der Standortwechsel von TÜV Hessen betrifft nur die Unternehmenszentrale. Kfz-Prüfanlage, Führerscheinstelle und die städtische Zulassungsstelle bleiben an der gewohnten Adresse in der Rüdesheimer Straße 119 in Darmstadt. Kunden finden dort weiterhin sämtliche Angebote und Dienstleistungen des TÜV Auto Service-Centers in optimaler Qualität. TÜV Hessen betreibt darüber hinaus in Darmstadt in der Pfnorstraße 13 ein weiteres TÜV Auto Service-Center.