Industrie 4.0 ist zum wichtigen Innovationstreiber in der Fertigungsindustrie geworden. Schließlich verspricht die intelligente Vernetzung von Produktion, Prozessen und Mitarbeitern wichtige Wettbewerbsvorteile. Entsprechend groß ist der Druck auf die Unternehmen, ihre digitale Transformation voranzutreiben. Eine neutrale Bewertung und Unterstützung von außen kann dabei helfen, eigene Schwachstellen zu identifizieren und das volle Potential von Industrie 4.0 auszuschöpfen.

 

Stellen Sie Ihren digitalen Transformationsprozess auf den Prüfstand

Wissen Sie, wie es um Ihre Industrie-4.0-Reife in Bezug auf Technologie, Prozesse und Organisation bestellt ist und wo Sie im Vergleich zu Unternehmen der gleichen Branche stehen? Mit unserem Smart Industry Readiness Assessment (SIRA) erhalten Sie einen transparenten Überblick über den Status Quo und erfahren, in welchen Bereichen noch Handlungsbedarf herrscht. Grundlage für das Assessment ist der Smart Industry Readiness Index, eine umfangreiche Bewertungsmatrix, die sämtliche Bereiche des Unternehmens berücksichtigt. Aus den Ergebnissen des Assessments lassen sich die nächsten Schritte konkret ermitteln, Ziele priorisieren und schließlich einen realistischen Fahrplan für die Umsetzung definieren. Als CEO bzw. Entscheidungsträger erhalten Sie mit SIRA Orientierung in Ihrem Transformationsprozess und eine wichtige Absicherung für zukünftige Investitionen – auch gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

 

Wie läuft das Smart Industry Readiness Assessment ab?

SIRA hilft Ihnen in vier zentralen Schritten (LEAD) auf Ihrem Weg in die Industrie 4.0:

1. Lernen (Learn)
Lernen Sie die Schlüsselkonzepte von Industrie 4.0 kennen. Wir helfen Ihnen dabei, mit allen relevanten Unternehmensebenen eine gemeinsame Sprache und ein einheitliches Verständnis von Industrie 4.0 zu schaffen.

2. Bewerten (Evaluate)
Während des Assessments analysieren unsere erfahrenen Experten die drei Säulen Technologie, Prozesse und Organisation in Ihrem Unternehmen in Bezug auf ihre Digitalisierung. Dabei gliedern sich die drei Themen in acht Hauptbereiche:

  • Produktionsprozesse
  • Supply Chain/Lieferkette
  • Produktlebenszyklus
  • Automatisierung
  • Vernetzung
  • Intelligenz
  • Fähigkeiten der Mitarbeiter
  • Managementstrukturen

Eine weitere Clusterung in insgesamt 16 Unterkategorien hilft dabei, ein detailliertes Bild über den aktuellen Stand Ihrer digitalen Transformation zu erhalten und Defizite genau zu lokalisieren.    

3. Planen (Architect)
Anhand der Ergebnisse lässt sich ein konkreter Transformationsfahrplan erstellen. Der Index dient dabei als Checkliste, um sicherzustellen, dass alle relevanten Unternehmensbereiche bei der Planung berücksichtigt werden. Die detaillierte Analyse erleichtert dabei, eine individuelle Priorisierung vorzunehmen, konkrete Zwischenschritte zu beschreiben und einen realistischen Zeitplan zu erstellen.

4. Umsetzung (Deliver)
Sobald ein Unternehmen seine Transformations-Roadmap entwickelt hat, dient SIRA auch als Blaupause/Leitfaden, anhand derer der Betrieb seine Maßnahmen über einen längeren Zeitraum messen und skalieren kann.

 

 

 

Ihre Vorteile:

  • Etablierung eines gemeinsamen Verständnisses von Industrie 4.0
  • Detaillierter Überblick über den Status Quo Ihrer digitalen Transformation
  • Neutrale Bewertung Ihres Industrie-4.0-Reifegrades von unabhängigen Experten
  • Wichtiger Indikator speziell für das oberste Management für zukünftige Investitionen
  • Identifizieren von Schwachstellen und Optimierungspotential
  • Leitfaden für die Priorisierung weiterer Schritte
  • Fundierte Basis für die Erstellung einer Transformations-Roadmap 

 

Internationaler Standard für Industrie 4.0  

Das Smart Industry Readiness Assessment basiert auf dem in Singapur entwickeltem Smart Industry Readiness Index (SIRI). SIRI entstand ursprünglich in einer Partnerschaft zwischen TÜV SÜD und dem Singapores Economic Development Board (EDB) und wurde von einem beratenden Team aus Wissenschaftlern und Industrie-Experten umfassend erprobt. SIRI ist angelehnt an das RAMI 4.0 (Reference Architecture Model Industrie 4.0) und für alle Branchen und Unternehmensgrößen geeignet. Am 20. Oktober 2020 hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) SIRI als international anerkannten Standard für die Transformation der Industrie 4.0 bekannt gegeben.

TÜV Hessen ist eine Beteiligungsgesellschaft von TÜV SÜD und führt die Assessments in Auftrag oder gemeinsam mit TÜV SÜD durch.

 

 

The Singapore Smart Industry Readiness Index