Home > Presse > Aktuelle Nachrichten / Pressemitteilungen

Klimaneutraler Führerschein für Fahranfänger

16.02.2017

Darmstadt. Im Bereich klimaneutrale Mobilität hat TÜV Hessen mit der Fahrschule Henkel aus Großkrotzenburg nun erstmals eine Fahrschule klimaneutral gestellt. Dadurch können Fahranfänger nicht nur ihren Führerschein erwerben, sondern im gleichen Atemzug einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Um dem Klimawandel und der damit verbundenen Erderwärmung nachhaltig zu begegnen, steht die Vermeidung von Kohlendioxid (CO2) im Fokus der Bemühungen der Weltgemeinschaft. Doch wo sich CO2 nicht komplett vermeiden lässt, rückt verstärkt eine neue Methode in den Mittelpunkt: die Klimaneutralstellung. Dabei wird die Menge des erzeugten Kohlendioxids durch Anpflanzungen an anderer Stelle gebunden.

TÜV Hessen greift diese Methode nun auf und bietet in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzagentur natureOffice aus Wiesbaden den klimaneutralen Führerschein an. Pionier auf diesem Gebiet ist die Fahrschule Henkel aus Großkrotzenburg. Der Kohlendioxidausstoß ihrer neun Fahrzeuge wird über das Klimaschutzprojekt „Deutschland plus Rhön“ kompensiert. Konkret hat Volker Schroll von TÜV Hessen die Menge an CO2, die während eines Jahres bei einer angenommenen Laufleistung von 112.000 Kilometern anfällt, errechnet. Heraus kamen 26 Tonnen Kohlendioxid. Diese Schadstoffmenge wird über das Kombi-Klimaschutz-Zerifikat „Deutschland plus“ gebunden. „Zum einen geschieht dies über ein Aufforstungsprojekt in Togo, das als positiven Nebeneffekt etliche Arbeitsplätze vor Ort schafft“, sagt Andreas Weckwert von natureOffice. „Zusätzlich werden in der Rhön 26 Buchen gepflanzt.“

Fahrlehrer Ulrich Henkel ist vom Konzept überzeugt: „Warum soll nicht auch beim Auto funktionieren, was bei Flugreisen längst üblich ist?“ Mit dem klimaneutralen Führerschein setzt sich Henkel von anderen Fahrschulen ab und punktet gerade bei vielen jungen Fahranfängern, für die Klimaschutz immer wichtiger wird. „Wir wollen nicht nur Teil des Problems sein, sondern eine Lösung bieten“, sagt Ulrich Henkel. Auf jedem der neun Autos prangt nun eine Vignette von TÜV Hessen, die das Fahrzeug als klimaneutral ausweist. „Junge Fahranfänger können durch die bewusste Wahl der Fahrschule Verantwortung für ihr eigenes Handeln übernehmen und zugleich dem Klimawandel begegnen“, fasst Volker Schroll zusammen.

Bildtext: Insgesamt neun Fahrzeuge der Fahrschule Henkel sind mit einer Vignette als klimaneutral im Betrieb ausgewiesen. Ulrich Henkel (links) erhielt die Vignetten nun von Volker Schroll von TÜV Hessen.


Für Rückfragen:
Dipl.-Ing. Wolfgang Krüger
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Rüdesheimer Str. 119