Home > Know-how & Services > Real Estate > Fördertechnik

Hebezeuge, Krananlagen, Tore und Flurförderzeuge

Die Untersuchungen an fördertechnischen Geräten und Anlagen (Krane, Winden, Hebezeuge) umfassen z. B. die sicherheitstechnischen Einrichtungen (elektrisch und mechanisch), die Belastbarkeit sowie die Zustandsbeurteilung (Verschleiß-Schäden). Grundlage bildet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

  • Hebebühnen
  • Krane
  • Lastaufnahmemittel im Hebezeugbetrieb
  • Winden-, Hub- und Zuggeräte
  • Regalbedienungsgeräte
  • Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore
  • Flurföderzeuge

Kontakt:
TÜV Hessen, Real Estate

Darmstadt
Tel.: 06151 600-647
Fax: 06151 600-606
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Frankfurt
Tel.: 069 7916-319
Fax: 069 7916-390
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

 


Linden
Tel.: 069 7916-250
Fax: 069 7916-390
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Kassel
Tel.: 0561 2091-221
Fax: 0561 2091-291
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

zurück zur Übersicht "Krane und Arbeitsmittel"

Kontakt

Darmstadt
Tel.: 06151 600-647
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme
Frankfurt
Tel.: 069 7916-250
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme
Linden
Tel.: 069 7916-250
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme
Kassel
Tel.: 0561 2091-221
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Publikationen

Ihr netDocX-Prüfbericht

Sie möchten Ihren virtuellen Prüfbericht in netDocX einsehen?
Dann klicken Sie hier