Home > Know-how & Services > Industrie Service > Anlagensicherheit

Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und Beförderung brennbarer Flüssigkeiten - Anlagenprüfung

Zu den Leistungen zählen Begutachtungen und Prüfungen an Anlagen zur Lagerung von brennbarer Flüssigkeiten. Die Prüfungen teilen sich in die Anlagenprüfung als solche und in die elektrotechnische Prüfung (siehe hierzu: Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und Beförderung brennbarer Flüssigkeiten - elektrotechnische Prüfung).

Die Rechtsgrundlage bildet das Gerätesicherheitsgesetz (PSG) mit der zum PSG erlassenen BetrSichV. Die in der BetrSichV geforderten Prüfungen durch die "zugelassene Überwachungsstelle" werden vom TÜV Hessen durchgeführt.
Mitgeltende weitere Gesetze und Verordnungen wie das Wasserhaushaltsgesetz in Verbindung mit der VAwS und der Tankstellenverordnung, die ElexV mit den Explosionsschutzrichtlinien, die Gefahrstoffverordnung oder das Bundesimmisionsschutzgesetz (BImSchG) werden integrativ bei Begutachtung und Prüfung einbezogen bzw. berücksichtigt.

Gegenstand der Dienstleistungen sind z. B.:

Bild: www.pixelio.de ©Kurt Michel/PIXELIO

  • Abfüllplätze Tankanlagen
  • Tankläger für ortsfeste bzw. ortsbewegliche Behälter
  • Gefahrstoffläger
  • Tankstellen
  • Verbindungsleitungen (Betriebsrohrleitungen)
  • Fernleitungen
  • Abfüllanlagen für brennbare Flüssigkeiten
  • Auffangräume
  • Abfüllplätze

Im Einzelnen gehört zum Leistungsumfang:

  • Projektbegleitende Prüfung schon in der Planungsphase sowie bei Umbaumaßnahmen, um einen schnellstmöglichen Ablauf und ökonomische Lösungen sicherzustellen.
  • Bauüberwachung
  • Durchführung baubegleitender Prüfungen
  • erstmalige und wiederkehrende Prüfung der Anlagen
  • Hilfestellung bei Genehmigungsverfahren
  • Unterstützung und Begleitung bei behördlichen Verfahren
  • Gutachten zu Genehmigungsverfahren
  • rechnerische und konstruktive Überprüfung der Auslegungsdaten von Anlagenteilen wie Tanks oder Rohrleitungen
  • Unterstützung bei der Auslegung der Maßnahmen zum Explosionsschutz (z. B. Schutzzoneneinteilung, Beurteilung der Eignung von Betriebsmitteln, Nachweisführung der Explosionsdruckstoßfestigkeit u. a.)
  • Konzeption der Löschwasser-Rückhalteanlagen nach der Richtlinie zur Bemessung von Löschwasser-Rückhalteanlagen beim Lagern wassergefährdender Stoffe (LöRüRL)
  • Überwachung der Fachbetriebe nach nach Wasserrecht (WHG)
  • Fremdüberwachung bei Bauartzulassungen
  • Übernahme der Terminverfolgung im Betreiberauftrag

Kontakt:
TÜV Hessen, Industrie Service

Kassel
Tel.: 0561 2091-202
Fax: 0561 2091-390

Frankfurt
Tel.: 069 7916-211
Fax: 069 7916-290

E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Linden
Tel.: 06403 9008-41
Fax: 06403 9008-39

Darmstadt
Tel.: 06151 600-360
Fax: 06151 600-290

Ihr netDocX-Prüfbericht
Ihre Anlage wurde bereits vom TÜV Hessen geprüft und Sie möchten Ihren virtuellen Prüfbericht in netDocX einsehen? Dann klicken Sie hier, um Ihren virtuellen Prüfbericht einzusehen.

Informationen zu weiteren Dienstleistungen des TÜV Hessen finden Sie hier:


Kontakt

Kassel
Tel.: 0561 2091-202
Frankfurt
Tel.: 069 7916-211
Linden
Tel.: 06403 9008-41
Darmstadt
Tel.: 06151 600-360
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Publikationen

Ihr netDocX-Prüfbericht

Sie möchten Ihren virtuellen Prüfbericht in netDocX einsehen?
Dann klicken Sie hier

GHS – Gefahrenkennzeichnun-gen auf Verpackungen

Newsletterartikel: Informationen zum „Globally Harmonized System of Classifikation and Labelling of Chemicals“ (GHS – Internationales Einstufungs- und Kennzeichnungssystem für gefährliche chemische Stoffe und Gemische). Lesen Sie mehr...