Home > Know-how & Services > Industrie Service > Anlagensicherheit

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS)

Die Leistungen umfassen Beratungen, Prüfungen und Sicherheitsbetrachtungen über Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Umschlagen sowie Herstellen, Befördern und Verwenden von wassergefährdenden Stoffen sowie über Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und Beförderung entzündlicher, leicht- oder hochentzündlicher Flüssigkeiten.

Grundlage bildet das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) mit der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAUwS).

Mitgeltende Gesetze, Verordnungen und Richtlinien wie das Geräte- und das Produktsicherheitsgesetz in Verbindung mit der Betriebssicherheitsverordnung, die Gefahrstoffverordnung, die Löschwasserrückhalterichtlinie oder das Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) werden integrativ bei Beratung, Begutachtung und Prüfung einbezogen bzw. berücksichtigt.


Dabei geht es u. a. um Objekte wie:

  • Anlagen zum Lagern wie
    • Heizölbehälter
    • Lagertank
    • Tanklager
    • Gefahrstofflager
    • Fass- und Gebindelager
    • Auffangräume, Auffangwannen
  • Anlagen zum Abfüllen und Umschlagen wie
    • Tankstellen
    • Abfüll- und Umfüllplätze
    • Füllstellen
  • Rohrleitungsanlagen
  • Anlagen zum Herstellen, Behandeln und Verwenden wie
    • Anlagen der chemischen Industrie
    • Hydraulikanlagen
    • metallbearbeitende Anlagen (Werkzeugmaschinen)
    • Transformatoren mit Ölfüllung

Im Einzelnen gehören zu den Leistungen:

  • Beratung in der Planungsphase sowie bei Umbaumaßnahmen
    • Beratung bei Eignungsfeststellungsverfahren
    • Fachtechnische Prüfung zu Eignungsfeststellungsverfahren
    • Hilfestellung bei Behördenverfahren
    • Erstellung von Schadensgutachten
    • erstmalige und wiederkehrende Prüfungen gemäß Verordnung
    • Stilllegungsprüfungen
    • EDV-gestützte Anlagenerfassung und -kataster
    • Fachbetriebsüberwachung nach § 15 l WHG
    • Zertifizierung von Bauprodukten zur Lagerung wassergefährdender Stoffe gemäß Hessischer Bauordnung (HBO) und Bauregelliste
    • Fremdüberwachung bei Herstellerbetrieben als Prüfstelle nach HBO
    • Beratung, Prüfung und Bemessung von Löschwasser-Rückhalteanlagen nach der Richtlinie zur Bemessung von Löschwasser-Rückhalteanlagen beim Lagern wassergefährdender Stoffe (LöRüRL)
    • Durchführung von Lehrgängen nach WHG
    • Übernahme der Terminverfolgung von Prüfungen im Betreiberauftrag

Vertiefende Informationen erhalten Sie vom Bereich Industrie Service des TÜV Hessen in Ihrer Nähe.

Kontakt:
TÜV Hessen, Industrie Service

Kassel
Tel.: 0561 2091-312
Fax: 0561 2091-390

Frankfurt
Tel.: 069 7916-211
Fax: 069 7916-290

E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

 
Linden
Tel.: 06403 9008-41
Fax: 06403 9008-39

Darmstadt
Tel.: 06151 600-611
Fax: 06151 600-290

Ihr netDocX-Prüfbericht
Ihre Anlage wurde bereits vom TÜV Hessen geprüft und Sie möchten Ihren virtuellen Prüfbericht in netDocX einsehen? Dann klicken Sie hier, um Ihren virtuellen Prüfbericht einzusehen.


Kontakt

Kassel
Tel.: 0561 2091-312
Frankfurt
Tel.: 069 7916-211
Linden
Tel.: 06403 9008-41
Darmstadt
Tel.: 06151 600-611

E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Publikationen

Ihr netDocX-Prüfbericht

Sie möchten Ihren virtuellen Prüfbericht in netDocX einsehen?
Dann klicken Sie hier

GHS – Gefahrenkennzeichnun-gen auf Verpackungen

Newsletterartikel von 2009: Informationen zum „Globally Harmonized System of Classifikation and Labelling of Chemicals“ (GHS – Internationales Einstufungs- und Kennzeichnungssystem für gefährliche chemische Stoffe und Gemische). Lesen Sie mehr...