Auf dem Weg zur Smart Factory sieht sich der Betreiber mit der permanenten Frage konfrontiert, ob die eingesetzten IIoT-Devices auch sicher sind.

 

Angriffsziel Industrie 4.0

Um den Sprung zur Industrie 4.0 zu schaffen, müssen digitale Devices eingesetzt werden. Es entsteht ein cyber-physisches Produktionsnetz, das automatisiert produziert und sich dabei selbst überwacht. Die Vorteile einer Smart Factory liegen auf der Hand: Steigerung der Effizienz und Kosteneinsparung. Bereits heute setzen Betreiber auf Predictive Maintenance, Anlagensteuerung und Anlagenüberwachung mit Hilfe von IIoT.

Hand in Hand mit dem Einsatz dieser Devices geht allerdings die Ungewissheit, ob und auf welche Weise die Geräte verwundbar sind. Weist nur ein einziges Gerät im Netz eine Schwachstelle auf, öffnet die Lücke Cyberkriminellen Tür und Tor zum Produktionsnetz. Dies führt im schlimmsten Fall zum Produktionsstillstand.

 

Schwachstellen ermitteln

Als potenzieller Käufer von IIoT-Devices haben Sie keinen Einblick in den Software Development Life Cycle eines Herstellers. Es gibt für Sie auch keine Möglichkeit, die eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen der Firmware dahingehend zu bewerten oder zu prüfen, ob die Grundsätze sicherer Softwareentwicklung eingehalten wurden.

 

Sicherheit erhöhen mit geprüften Devices

Mit dem TÜV Hessen IIoT-Security Service gehen Sie auf Nummer sicher! Der Service analysiert für Sie die Firmware-Datei eines Geräts. Schwachstellen werden durch modulare Plugins erkannt und kategorisch aufbereitet. Ist die Analyse abgeschlossen, erhalten Sie umgehend die Ergebnisse in Form eines umfassenden Berichts. Dieser enthält außerdem eine Compliance-Übersicht hinsichtlich bekannter IoT/IIoT-Standards.

So können Sie sicherstellen, dass in Ihrer Smart Factory nur geprüfte IIoT-Devices zum Einsatz kommen. Unser fundierter Bericht ist Basis für eine informierte Entscheidung über den Kauf oder den weiteren Einsatz des Geräts. Als Hersteller von IIoT-Firmware empfiehlt es sich, den Service in Ihren Software Development Life Cycle einbauen, um Schwachstellen der Geräte im Entwicklungszyklus zu vermeiden.

Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie dabei, Ihre Geräte abzusichern.

 

Eigenschaften des IIoT-Security Service

  • einfache Nutzung
  • anwendbar für zahlreiche IoT/IIoT-Geräte
  • schnelle Ergebnisse
  • umfassende Berichte
  • Expertenansicht für zusätzliche manuelle Analyse