Eine hohe Qualität bei Produkten und Dienstleistungen ist für viele Unternehmen selbstverständlich. Aber wie sieht es bei der Ausbildung von Fachkräften aus? Gute Auszubildende zu finden, wird für viele Unternehmen immer schwieriger. Zahlreiche Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt. Betriebe müssen sich zunehmend auf Trends wie Digitalisierung und New Work einstellen, um eine Chance am hart umkämpften Markt zu haben. Schließlich werden Fach- und Nachwuchskräfte überall händeringend gesucht. Zudem haben sich die Erwartungen der Berufseinsteiger in den letzten Jahren verändert. Neben einem hohen Niveau der beruflichen Ausbildung rücken auch Faktoren wie Work-Life-Balance, ein angenehmes Arbeitsklima, Flexibilität und ein gutes Image des Betriebs für junge Menschen immer mehr in den Fokus. Auch die Entwicklungsmöglichkeiten und Übernahmechancen nach der Berufsausbildung spielen eine wichtige Rolle.  

Mit einem Qualitätssiegel für hohe Ausbildungsqualität können Sie sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren und sich vom Wettbewerb abheben. Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Qualitätssiegel Geprüfte Ausbildungsqualität dabei.   

 

Ausbildung mit Qualität – keine Frage des Zufalls

Eine hohe Ausbildungsqualität schafft Perspektiven für alle Beteiligten: Unternehmen profitieren von jungen, motivierten Mitarbeitern. Und Auszubildenden öffnet sich der Weg zu einer aussichtsreichen Karriere. Mit dem TÜV Hessen Qualitätssiegel "Geprüfte Ausbildungsqualität" zeigen Sie nach außen, dass Ihnen die Qualitätssicherung und betriebliche Bildung wichtig ist. Das stärkt Ihre Marke als attraktiver Ausbildungsbetrieb glaubhaft und unterstützt Sie bei der erfolgreichen Suche nach Nachwuchskräften.

 

Wie wird die Ausbildungsqualität geprüft und bewertet?

Das Qualitätssiegel "Geprüfte Ausbildungsqualität" basiert auf Grundelementen aus der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001 bezüglich Unternehmenszielen, Dokumentationsanforderungen, Mitarbeiterentwicklung, Kundenrückmeldungen sowie interne Systemprüfungen (Audits). In Anlehnung an die DIN ISO 21001 wird es um ausbildungsspezifische Kriterien ergänzt. Hierbei liegt der Fokus unter anderem auf der Vermittlung der Lerninhalte, der Unterstützung für das Lernen und der Evaluierung des Lernerfolgs.

Unsere Experten prüfen und bewerten anhand von Dokumenten, Befragung der Ausbilder und Auszubildenden sowie nachfolgenden Kurzinterviews:

  •  die Unternehmensprozesse für die Berufsausbildung
  •  die konkreten spezifischen Ausbildungsmaßnahmen
  •  Anforderungen an die Ausbilder und deren Qualifizierung

Hierbei werden spezifizierte Beurteilungskriterien an die Ausbildungsqualität berücksichtigt. Zum Abschluss erhalten Sie eine umfassende Dokumentation mit den Ergebnissen. 

Das Qualitätssiegel "Geprüfte Ausbildungsqualität" ist zunächst für drei Jahre gültig und wird in Form jährlicher Überwachungs-Audits bestätigt.  

 

Ihre Vorteile mit dem TÜV Hessen Qualitätssiegel Geprüfte Ausbildungsqualität

  • Feedback: Sie erhalten wertvolle Erkenntnisse, an welchen Stellen Sie die Ausbildungsqualität in Ihrem Unternehmen noch verbessern können und wie Ihre Auszubildenden den Berufseinstieg in Ihrem Betrieb wahrnehmen.
  • Transparenz: Mit dem unabhängigen Siegel zeigen Sie sowohl nach innen als auch nach außen, dass Ihnen eine gute Qualität der betrieblichen Berufsausbildung, die Personalqualität und Nachwuchsförderung wichtig sind. 
  • Attraktivität: Das Qualitätssiegel von unabhängiger Stelle hilft Ihnen, sich als interessanter Ausbildungsbetrieb zu positionieren und geeignete Fachkräfte zu finden. 

Sie haben Fragen zum Thema Ausbildungsqualität? 

Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne weiter. 

Jetzt Angebot anfordern

0800 7234989

E-Mail

Kontakt

Sustainable Development Goals (SDGs)

Diese Dienstleistung unterstützt Sie bei der Erreichung der folgenden Ziele für nachhaltige Entwicklung:

(Klicken Sie auf ein Ziel für eine Erläuterung.)