Interdisziplinäres Know-how für Ihre Planungs- und Rechtssicherheit

Die Industrieemissions-Richtlinie (IE-Richtlinie, IED) gilt seit 2013 für alle Betreiber von größeren technischen Anlagen und soll in der gesamten EU ein hohes Niveau an Gesundheits- und Umweltschutz sicherstellen. Gleichzeitig wird damit in der EU Wettbewerbsnachteilen durch unterschiedliche Emissionsstandards, Genehmigungs- und Überwachungspraktiken entgegengewirkt. Die Neuregelungen betreffen genehmigungsbedürftige Anlagen folgender Branchen und Dienstleistungen: 

  • Energiewirtschaft
  • Metallerzeugung / -verarbeitung
  • Mineralölerzeugung / -verarbeitung
  • Chemische Industrie
  • Intensivtierhaltung
  • Oberflächenbehandlung mit organischen Lösemitteln
  • Abfallbehandlung (auch industrielle Kläranlagen und Deponien)

 

Unsere Dienstleistungen für Sie

  • Erstellung eines Ausgangszustandsberichts
  • Identifikation und Bewertung betrieblicher Umweltrisiken
  • Datenrecherche zu Boden- und Grundwasserbelastungen am Standort (u. a. Nutzungshistorie)
  • Durchführung von Boden- und Grundwasseruntersuchungen
  • Gutachterliche Begleitung von Sanierungs- und Rückführungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Umsetzung der „besten verfügbaren Techniken“ (BVT)
  • Unterstützung bei der Erstellung von Genehmigungsanträgen
  • Unterstützung bei Auswahl und Installation geeigneter Emissionsmessanlagen
  • Erstellung von Gutachten im Lärm- und Erschütterungsschutz
  • Erstellung von Gutachten zur Luftreinhaltung
  • Begleitung bei Ihren Informations- und Berichtspflichten
  • Unterstützung bei der Anlagenüberwachung durch die Behörde
  • Übernahme von Überwachungsaufgaben als „Beauftragte“ der Genehmigungsbehörde (§ 52 (1) Satz 2 BImSchG)
  • Bewertungen zur Anlagensicherheit durch Sachverständige nach §29a BImSchG (Bundes-Immissionsschutzgesetz).
     

Downloads

Immissionsschutz und Umweltschutz - Produktinformation TÜV Hessen 2016
pdf
476 KB