Sicherheitstechnische Bauteile und Einrichtungen der Gasanlagen und ihre Wirkungsweise werden erklärt, sowie der Einsatz und die Handhabung des Leckspürgerätes. Thema ist die Handhabung des Lecksuchsprays und die Durchführung einer Gasanlagenprüfung.

 

Information zu Fahrzeugen mit Gasanlagen

Gasanlagen, die in neuen Fahrzeugtypen (Serienfahrzeugen) eingebaut sind, müssen auf Grundlage der internationalen (UN) Regelungen ECE-R 67/1 (Flüssiggas) oder ECE-R 110 (Erdgas) bauartgenehmigt sein. Einige Gasnachrüstsysteme sind nach der ECE-R 115 (LPG- und CNG-Nachrüstsysteme) genehmigt. Nachrüstsysteme, die keine ECE-R 115 Genehmigung haben, müssen zumindest entsprechend der technischen Vorgaben der ECE-R 115 eingebaut sein.

Nach dem Einbau eines Gasnachrüstsystems ist immer eine Gassystemeinbauprüfung (GSP) durchzuführen.

Die GSP kann von anerkannten Werkstätten für Ihre selbsteingebauten Gasnachrüstsysteme durchgeführt werden. An allen Kraftfahrzeugen, die entweder serienmäßig mit einer Gasanlage ausgerüstet sind oder bei denen nachträglich ein Gasnachrüstsystem eingebaut worden ist, muss im Zusammenhang mit der Hauptuntersuchung (HU) oder nach besonderen Anlässen (Unfall, Feuer, Reparatur, usw.) eine Gasanlagenprüfung (GAP) durchgeführt werden. Die GAP kann von anerkannten Werkstätten durchgeführt werden.

Die Anerkennung der GSP- und GAP-Werkstätten (wie bei der AU) erfolgt in der Regel durch einen Antrag bei der zuständigen KFZ-Innung. Die Anerkennung als GAP-Werkstatt berechtigt allerdings nicht zur Durchführung der Gassystemeinbauprüfung (GSP). Die Anerkennung als GSP-Werkstatt beinhaltet die GAP-Berechtigung. Als anerkannte GSP- und GAP-Schulungsstätte führen wir die gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen durch.

Sie haben Fragen zum Thema Schulung - GAP Gasanlagenprüfung?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Rufen Sie uns an

06401 220004

E-Mail

Kontakt

Lehrgangsname

Abgasuntersuchung GAP - Erstschulung oder Wiederholungsschulung

Lehrgangsinhalte

Rechtliche Grundlagen
Gasanlagenprüfung-Durchführungsrichtlinie
Technik der Gasanlagen
Zusammenhänge zwischen Technik und Sicherheit
Sicherheitstechnische Bauteile und Einrichtungen der Gasanlagen und ihre Wirkungsweise
Einsatz und Handhabung des Leckspürgerätes
Handhabung des Lecksuchsprays
Durchführung einer Gasanlagenprüfung

Lehrgangsabschluss

Abschlussprüfung - GAP-Berechtigung

Lehrgangsdauer

1 Tag für Erstschulung / ½ Tag für Wiederholungsschulung / jeweils in 35305 Grünberg

Teilnehmerzahl

max. 16

Lehrgangsgebühr pro Teilnehmer

- Erstschulung: 189,00 EUR exkl. Mwst. (224,91 EUR inkl. 19% Mwst.)
- Wiederholungsschulung: 129,00 EUR exkl. Mwst. (153,51 EUR inkl. 19% Mwst.)

Lehrgangsunterlagen

in Lehrgangsgebühr enthalten.

Verpflegung

in Lehrgangsgebühr enthalten.

Gruppenpreis

Bitte erfragen Sie unsere günstigen Gruppenpreise.

Lehrgangsort

35305 Grünberg

Zurück zur Übersicht

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen von TÜV Hessen Auto Service (PDF, 167 KB)

Informieren Sie sich hier über die geltenden Datenschutzbestimmungen von TÜV Hessen