Setzen Sie auf unsere langjährige Erfahrung: Wir bieten Ihnen auf Ihr Anliegen zugeschnittene Unterstützung in Sachen Asbest an.

 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Ermittlung und Bewertung asbesthaltiger Produkte sowie künstlicher Mineralfaserprodukte vor Ort
  • Ermittlung der Faserkonzentration in der Raumluft
  • Sanierungsbegleitung
  • Analyse von Asbest und künstlichen Mineralfasern

 

Ihre Vorteile eine Untersuchung auf Asbest von TÜV Hessen

  • Kompetente Unterstützung bei Sanierungsmaßnahmen
  • Sicherstellung des Gesundheitsschutzes
  • Reduzierung haftungsrechtlicher, strafrechtlicher und finanzieller Risiken
  • Analysenergebnisse innerhalb weniger Stunden möglich – keine Verzögerungen bei baulichen Maßnahmen
  • Messung mit modernsten Messgeräten (Raster-Elektronen-Mikroskop; Energiedispersive Röntgenspektroskopie)

Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder Fragen?
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Wir sind gerne für Sie da.

Rufen Sie uns an

069 7916-306

E-Mail

Kontakt

Hintergrund

Asbest wurde aufgrund seiner spezifischen technischen Eigenschaften in über 3000 Produkten verarbeitet und lässt sich in den verschiedensten bauchemischen Produkten (z.B. Anstrichmittel, Fugenmassen) und technischen Einrichtungen (z.B. Lüftungsrohre, Nachtspeicheröfen) nachweisen.

Besonders gefährlich sind schwach gebundene Asbestprodukte (z.B. Spritzasbest, Dichtschnüre). Künstliche Mineralfasern finden hauptsächlich als Dämmstoffe Verwendung.

Seit 1993 darf Asbest in Deutschland weder hergestellt noch verwendet werden. Dennoch beeinträchtigen Asbestprodukte als Altlasten nach wie vor die Umwelt und somit die Gesundheit. Asbeststaub in der Atemluft gehört zu den gefährlichsten krebserzeugenden Stoffen. Künstliche Mineralfasern stehen im Verdacht, eine ähnliche gesundheitsschädliche Wirkung zu besitzen.


Downloads

Untersuchung auf Asbest und künstliche Mineralfasern
pdf
2 MB