Betriebe, die „Fachbetrieb nach Wasserrecht WHG“ werden möchten, benötigen eine betrieblich verantwortliche Person (Sachkundige). TÜV Hessen bietet Schulungen für diese Sachkundigen nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) an. Melden Sie Ihre Mitarbeiter für die Grundlagenschulung oder den Fortbildungskurs an. Die Schulung kann in unseren Räumlichkeiten oder als Inhouse-Schulung gebucht werden.

 

Grundkurs Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

  • 2-tägige Sachkundigenausbildung
  • Vermittlung des rechtlichen Grundwissens und Kenntnisse über
    • Maßgebliche Vorschriften des Wasser-, Bau-, Betriebssicherheits-, Immissionsschutz und Abfallrechts
    • Aufbau und Funktionsweise der Anlagen sowie deren Gefährdungspotenzial
    • Eigenschaften der Stoffe, mit denen in den Anlagen umgegangen wird, insbesondere hinsichtlich ihrer Wassergefährdung
    • Anforderungen an das Verarbeiten von bestimmten Bauprodukten und Anlagenteilen 
  • Am Ende des Kurses findet eine schriftliche Prüfung statt. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer eine entsprechende Teilnahmebescheinigung.

 

 

Fortbildungskurs Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

  • 1-tägige Sachkundigenweiterbildung
  • für alle betrieblich verantwortlichen Personen von Fachbetrieben nach WHG
  • Erfahrungsaustauch über neuste Entwicklungen zum Wasser- und Baurecht
  • Beispiele für die Errichtung und den Betrieb von LAU- und HBV-Anlagen  
  • Das Teilnahmezertifikat ist Nachweis im Rahmen Ihres Qualitätsmanagementsystems

Downloads

Zertifizierung zum Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
pdf
2 MB